Linktipp: bildungsbericht.de

– 06. Juni 2006 –
Spannende Ergebnisse publiziert der erste umfassende Bildungsbericht im Internet. Aus der Pressemitteilung: Mit dem Bericht „Bildung in Deutschland“ liegt erstmals eine umfassende empirische Bestandsaufnahme vor, die das deutsche Bildungswesen als Ganzes beschreibt. Der Band informiert über Rahmenbedingungen, Verlaufsmerkmale, Ergebnisse und Erträge von Bildungsprozessen. Erstmalig stellt „Bildung in Deutschland“ Stand und Entwicklung des deutschen Bildungswesens im Gesamtzusammenhang dar – von der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung bis hin zum Lernen im Erwachsenenalter. Neben den Ergebnissen, die ausführlich dargestellt und sachlich kommentiert werden, bietet die Website Links zu Bildungsberichterstattungen anderer Länder und der OECD. Ein El Dorado für Statistiker findet sich unter dem Menüpunkt "Datenquellen". Einige Ergebnisse fand ich besonders interessant - nicht alles ist neu, aber jetzt das erste Mal statistisch gesichert:-). Drei habe ich beispielhaft herausgegriffen (völlig unsystematisch und ganz subjektiv): In Deutschland erlernen und praktizieren Kinder und Jugendliche den Umgang mit Computer und Internet überwiegend außerhalb der Schule. Während im OECD-Durchschnitt 26% aller Schüler angeben, ihre Computerkenntnisse primär der Schule zu verdanken, sind es in Deutschland nur etwa halb so viele. Dementsprechend stark hängen Computernutzung und -kenntnisse vom familiären Hintergrund ab. Gewusst haben wir es schon länger, wohin es führen wird weiß keiner so recht: Frauen erreichen höherwertigere Abschlüsse als männliche Schulabgänger. Und: Der Anteil der Mädchen, die die Schule ohne Abschluss verlassen, ist mit ca. 6% nur etwa halb so groß wie der der Jungen im gleichen Alter. Außerdem: Im Gegensatz zu der ungebrochenen öffentlichen Rhetorik über die Wichtigkeit lebenslangen Lernens steht die Tatsache, dass die Teilnahme an allgemeiner und beruflicher Weiterbildung seit 1997 rückläufig ist, und zwar bei allen Qualifikationsgruppen. [via: weiterbildungsblog.de]
Share

Kommentieren:

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich