Download-Tipp: Wissensarbeit mit Social Software

– 24. Februar 2006 –
Johannes Kleske hat seine Diplomarbeit in seinem Blog zum Download zur Verfügung gestellt: Wissensarbeit mit Social Software, Konzeption & Entwicklung eines Systems für die kollaborative Wissensarbeit in der Forschung basierend auf Social Software. Kleske geht der Frage nach, ob Social Software eine Möglichkeit ist, um die interne Kommunikation in Unternehmen informativer, praktischer und effektiver zu gestalten. Seine Grundthese dabei: Wissen ist nicht unabhängig vom Träger zu benutzen. Wissen ist (auch) als ein Ergebnis von Kommunikation und Erfahrung zu verstehen. Daher tritt der Wissensarbeiter ins Blickfeld seiner Forschung. Der Wissenarbeiter brauche Strukturen und eine Unternehmenskultur, die ihm hilft, Wissen zu kommunizieren und zu dokumentieren. So könne neues Wissen entstehen. Viele Wissensmanagementprozesse sind an zu komplexer Software gescheitert, die versucht hat, Wissen vom Arbeiter zu trennen. Daher sind neue Werkzeuge nötig, die sich auf den Wissensarbeiter statt auf sein Wissen konzentrieren und ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Das können u.a. Wikis und Weblogs sein. Spannendes Thema - auch für das Forschungsprojekt WIN, in dem u.a. ein Wissensmarktplatz entwickelt werden soll (und für das ich gerade für die IQM-Europe GmbH einige WBTs genau zu diesem Thema entwickle).
Share

Kommentieren:

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich